Johannisbeeren

Unsere Roten Sorten sind Jonkheer van Tets, Rolan, Rovada und Red Pool. Diese vier Sorten werden nacheinander reif, so dass wir eine lange Ernte haben. Alle Sorten sind sehr ertragreich mit langen Rispen. Sie lassen sich sehr gut pflücken. Johannisbeeren kann man natürlich gleich so essen, aber auch eine leckere Marmelade daraus machen. Wer die Körner nicht so gerne mag kann die Frucht entsaften und daraus dann Gelee kochen. Mit den schwarzen Sorten geht das genauso gut. Nur sind die nicht so stark tragend wie die Roten. Die Sorten wären Titania, Tsema sowie Tenah und werden auch nacheinander reif.

 


Stachelbeeren

Die Stachelbeeren wachsen bei uns an kleinen Bäumchen. So sind sie einfacher zu pflücken. Wir haben die rote Sorte Achillis. Die Früchte sind groß bis sehr groß, ausgereift werden sie schön dunkelrot. Sie ist fest und ihre Süße ist stark, die Säure gering. Ein paar Sträucher mit der Sorte „Grüne Kugel“ haben wir ebenfalls. Viele mögen diese grüne Stachelbeere am liebsten auf den Kuchen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Obsthof Heitmann / Kurzer Weg 33 / 21629 Rübke / Telefon 040-7459795